Papst Benedikt XVI. verkündet seinen Rücktritt

Heute mittag hat Papst Benedikt XVI. völlig überraschend für alle seinen Rücktritt zum 28. Februar 2013 verkündet. Es ist erst das zweite Mal in der Papstgeschichte, dass ein Papst aus freiem Entschluss zurücktritt. Dieser Schritt verdient höchsten Respekt, bedeutet er doch, dass selbst der Papst seine Grenzen erkennt und anerkennt. Dazu braucht es viel Mut , Verantwortungsbewusstsein und auch ein gutes Bewusstsein eigener Stärken und Schwächen. Es ermutigt natürlich auch andere Menschen, ihre eigenen Grenzen, die das Alter körperlich undgeistig setzt, zu respektieren und sich die nötige Ruhe zu gönnen.  

Der neue Papst wird durch das sogenannte Konklave, das ist die Versammlung aller Kardinäle gewählt. Wahlberechtigt sind dabei alle Kardinäle, die jünger als 80 Jahre sind. Natürlich gibt es viele Erwartungen und Hoffnungen an den nächsten Papst – etwa die Ökumene oder auch eine Erneuerung in den Zulassungsbestimmungen zum Weiheamt, der Stellung der Laien und der Frauen in der Kirche, nicht zuletzt die Aufarbeitung der weltweiten Missbrauchsfälle. Hierfür braucht es dann den Segen und die Begleitung durch die Menschenfreundlichkeit Gottes.

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.