Gruppe pflegender Angehöriger

Einen Familienangehörigen, der körperlich und/oder geistig erkrankt ist, daheim und in vertrauter Umgebung zu pflegen, ist für viele ein hoher Wert.  Deshalb nehmen die Familienmitglieder oft außerordentlichen Belastungen auf sich und gehen nicht selten bis zum Rand der eigenen Erschöpfung. Es alleine zu schaffen, ist für viele wichtig; Hilfsmöglichkeiten, die zur Verfügung stehen, sind manchmal gar nicht bekannt. Noch weniger wichtig schätzen die Angehörigen die Hilfe ein, die im Austausch mit anderen Betroffenen besteht. Aber: nur wenn es den Pflegenden gut geht, geht es auch den Pflegebedürftigen gut.

Bei einem Vortragsabend in Oberneukirchen im April wurde sichtbar, dass es viele Menschen gibt, die von solcher Verantwortlichkeit betroffen sind. Der Pfarrgemeinderat von Oberneukirchen plant nun, eine Gruppe für pflegende Angehörige einzurichten. Bei den monatlichen Treffen wird zum einen Wissen vermittelt und zum anderen in einem gemütlichen Rahmen Raum geschaffen zum gegenseitigen Erzählen und Reden. Die Termine sind am 21. Januar, 18. Februar und 18. März, jeweils von 19.30 – 21.00 Uhr im Gemeindehaus. Man kann jederzeit neu dazukommen, alle sind herzlich willkommen. Die Gruppe wird begleitet von der Seelsorgerin Maria Durner, bei der es auch weitere Informationen gibt, etwa über die Möglichkeit, während der Gruppe den Pflegebedürftigen anderweitig betreuen zu lassen.            

Natürlich kann man sich auch an mich wenden, wenn man mehr wissen möchte.

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.