Generali Hochaltrigenstudie: Teilhabe im hohen Alter

Im März 2014 veröffentlichte der Generali Zukunftsfonds seinen Monitor 05 mit dem Titel: „Teilhabe im hohen Alter“. Darin wird gezeigt, dass auch Hochaltrige ab 85 Jahren  noch bereit und in der Lage sind, sich am gesellschaftlichen Leben zu beteiligen. Dies mag viele erstaunen, haben wir doch eher die Defizite und Einschränkungen im hohen Lebensalter vor Augen.  Die Studie beschreibt in „fünf zentralen Erkenntnissen“, dass die Hochaltrigen 1) Sorge für und um andere Menschen haben; 2) sich für das Wohl der nachfolgenden Generationen verantwortlich fühlen; 3) andere Rahmenbedingungen für ihr Engagement benötigen; 4) stärker in ihren Kompetenzen wahrgenommen werden wollen; und 5) in ihren Entwicklungspotenzialen wahrgenommen werden wollen.

Konkret heißt das, dass Ältere sich um die Mitglieder ihrer Familie kümmern wollen in Gesprächen, tätiger und finanzieller Unterstützung sowie bei „existenziellen Gesprächen vor allem mit jungen Familienmitgliedern“. Außerhalb der Familie nehmen sie Anteil am Schicksal der nachfolgenden Generationen, am Leben ihrer Nachbarn, in der Unterstützung bei Bildungsaktivitäten junger Menschen, aber auch im Besuchsdienst bei älteren oder kranken Menschen. Sie tun dies aus dem Bedürfnis heraus, gebraucht zu werden und nützlich zu sein, aber auch aus dem Bedürfnis nach Zugehörigkeit und Zusammenhalt heraus. Sie bringen dabei viel Vertrauen mit, Offenheit für Neues (Erlebnisse und Menschen) und Interesse an der Welt und unserer Gesellschaft.

Diese Studie spiegelt auch Ergebnisse des „Seniorenpolitischen Gesamtkonzeptes“ unseres Landkreises wider. Auch wir haben vor etwa 4 Jahren schon das hohe Potenzial älterer Menschen zum Ehrenamt und bürgerschaftlichen Engagement erkannt. Allerdings braucht es – so die Erkenntnisse anderer Studien – eher eine häusliche Struktur, die der eingeschränkten Mobilität und wohl auch der körperlichen Spannkraft Rechnung trägt.

Wer die Studie der Generali nachlesen möchte, findet sie unter: www.generali-zukunftsfonds.de

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.