Pflegetagebuch für pflegende Angehörige

Durch einen Artikel in der „Süddeutschen Zeitung“ wurde ich auf das Pflegetagebuch aufmerksam. Es dient den Angehörigen von Pflegebedürftigen zur Dokumentation all dessen, was sie für den Pflegebedürftigen tun. So kann man die Notwendigkeit einer Pflegestufe nachweisen und erhält leichter die Leistungen der Pflegekasse. Der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) überprüft die Fähigkeit der Pflegebedürftigen, ob und wie weit sie ihren Alltag ohne Hilfe bewältigen können. Dies geschieht u. a. dadurch, dass die Pflegenden dokumentieren, wie viele Minuten sie für welche Unterstützung aufwenden. Dabei verschätzt man sich gerne – meistens zum eigenen Nachteil. So werden Leistungen, auf die man eigentlich ein Anrecht hätte, ungenutzt. Hier hilft das Pflegetagebuch weiter.

Die einfacheren Pflegetagebücher beschreiben nur, ob ein Hilfebedarf besteht, es gibt jedoch auch ausführlichere. Dort kann man unterscheiden, ob jemand eine Anleitung benötigt oder teilweise bzw. komplette Hilfestellung. Sie finden die Pflegetagebücher im Internet oder erhalten sie bei Ihrer Krankenkasse.

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.