Gedanken zum Urlaub

Jetzt beginnt wieder die Urlaubszeit – Zeit für Erholung und Entspannung nach einem Jahr voller Arbeit, Mühen, Stress und vielleicht auch verbunden mit Konflikten und Auseinandersetzungen am Arbeitsplatz. Es gab Erfolge und Scheitern, Fehler und auch die Erfahrung von Erfüllung. Mit all dem ist jetzt für eine Zeit lang Schluss.

Auch die Bibel kennt Zeiten der Erholung. Schon der erste Schöpfungsbericht sagt, dass Gott am Ende seiner Schöpfung ausruht. Das ist übrigens der erste Tag für den Menschen: ein Ruhetag! Jesus ruhte auch immer wieder aus und zog sich zurück (an einen einsamen Ort).

Auch später gab es durch Bernhard von Clairvaux die Empfehlung an Past Urban, er solle sich täglich eine halbe Stunde Zeit für sich nehmen – außer wenn er viel zu tun habe. Dann soll er sich eine ganze Stunde Zeit nehmen für sich.

Wir Menschen leben von der Unterbrechung des Alltags. Das Wirtschaftsdenken macht es allerdings immer schwerer, das durchzuhalten. Nur wenige Firmen wissen, das sich der kurze Mittagsschlaf der Beschäftigten rechnet, weil danach die Arbeitsleistung höher ist.

Urlaub und Freizeit zu genießen, ist eine Kunst. Von den Demenzkranken lerne ich, im Augenblick zu leben, das Jetzt zu erleben mit allen Sinnen, sich auf diese Sekunde einzulassen.

Ich wünsche allen eine erholsame Zeit und viele Momente des Glücks und der Freude!

 

 

 

 

 

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.