Gedanken zum vierten Advent 2014

Heute gibt es ein skandinavisches Weihnachtslied, das mich angesprochen hat. Die lebensfeindlichen Situationen unserer Welt und des mesnchlichen Lebens werden in den Blick genommen und dennoch verbreitet dieses Gedicht einen tröstlichen und versöhnlichen Glanz. Genauso stelle ich es mir vor, wenn Gott auf  die Welt und zur Welt kommt: dass der Segen Gottes genau auf die Wunden der Menschen trifft und sie heilt.

Komm, gesegnete Zeit,

senk deine weißen Schwingen

über Kriege, Blut und Streit,

über der Menschen Seufzen und Leid,

über der Alten beginnende Nacht,

über die Jungen leg deine Wacht!

Komm, gesegnete Zeit,

senk deine weißen Schwingen!

 

Skandinavisches Weihnachtslied

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.