Handreichung für die Zusammenarbeit mit älteren Freiwilligen

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen e. V. (BAGSO) hat eine Handreichung für die Zusammenarbeit mit älteren Freiwilligen veröffentlicht. Darin beschreibt sie, welche Rahmenbedingungen Senioren brauchen, wenn sie sich ehrenamtlich engagieren wollen. Die Kommunen sind aufgerufen, „strukturelle Rahmenbedingungen zu schaffen“ – etwa durch Freiwilligenagenturen oder Ehrenamtsbörsen (wie die Freiwilligenagentur Ehrensache e. V. in Mühldorf). Wichtig ist auch ein Zusammenspiel von Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen, denn beide Bereiche ergänzen sich idealerweise (anstelle eines Konkurrenzdenkens). Die Aufgaben sollten in ihrer Beschreibung und auch zeitlich konkret definiert sein, günstig ist es, wenn eine ganze Gruppe sich die Arbeit teilen kann. Dazu ist jedoch eine qualifizierte Begleitung unumgänglich und auch ein eigenverantwortliches handeln (lassen). Schließlich braucht es eine entsprechende Qualifizierung (wie wir Seelsorger sie im Dekanat Mühldorf etwa im Bereich der Besuchsdienste für Seniorenheim, Krankenhaus oder in der Gemeinde anbieten).

Wer die Handreichung in der Gänze lesen möchte, findet sie auf der Internetseite der BAGSO unter www.bagso.de

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.