Ostern – und dann?

Das Osterfest ist das Zentralfest der Christen, denn es markiert etwas, das einmalig ist in dieser Welt: den Glauben an die Auferstehung zu einem neuen und anderen Leben bei Gott. Nicht eine ständige Wiedergeburt in unsere menschlichen Verhältnisse, nicht ein Absinken in eine trostlose Unterwelt, nicht eine Vergänglichkeit unserer körperlichen Materie mit allem, was uns als Person ausgemacht hat; sondern ein Leben, in welchem all das bei Gott unverlierbar bleibt und seine dauerhafte Bedeutung behält.

Allerdings haben auch die Christen der ersten Stunde – und da mehr die Männer als die Frauen – etwas gebraucht, um die Auferstehung Jesu zu realisieren. Immer wieder berichten die Evangelien vom ungläubigen Staunen, ja sogar von massiven Abwertungen (der Männer gegenüber den Frauen) bis hin zum deutlichen Widerspruch, wenn es darum ging, dass Jesus von den Toten auferstanden ist und lebt. Erst allmählich ist diese Erkenntnis ins Bewusstsein der Jünger eingedrungen. Aber hat diese Erkenntnis die Menschen auch innerlich erfasst? Hat sich ihr Leben dadurch geändert – und wenn ja: wie?

Wir Christen bekennen seit 2000 Jahren die Auferstehung von den Toten. Wie prägt dieser Glaube unser Leben? Führt er zu mehr Zuversicht im Angesicht des Sterbens und des Todes? Lässt er uns die Sterbenden mit mehr Hoffnung als mit Ängsten in ihrem letzten Lebensprozess begleiten? Führt er zu mehr Freude, wenn wir unsere Verstorbenen bei Gott wissen? Lässt er uns unser jetziges Leben gnädiger annehmen im Bewusstsein, dass alles Bruchstückhafte und Zerbrochene bei Gott vollendet wird?

Ostern ist ein Fest der Zusage Gottes an uns Lebende. Ostern findet unabhängig von irgendwelchen Leistungen statt, es ist ein Geschenk – es ist das Geschenk – Gottes an uns Menschen: Zeichen seiner unverlierbaren und unzerstörbaren Liebe zu uns Menschen, dass wir nach dem Tod in seiner beständigen Gegenwart und Präsenz leben werden.

 

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.