Warten – worauf?

Jetzt – ein paar Tage vor dem Heiligen Abend und vor Weihnachten – warten wir. Aber worauf?

Die Kinder auf die Geschenke, den Christbaum, das Licht…

Und wir Erwachsene? Dass der Vorweihnachtsstress endlich vorbei ist? Dass jetzt endlich die „staade Zeit“ beginnt? Dass jetzt wieder Ruhe und Frieden einkehrt in unsere Wohnungen? Vielleicht auch in die Herzen?

Ich habe einen Text gefunden, den ich als Meditationsanregung weitergebe:

Warten können

dem Sehnen Raum geben

 

Zurückblicken

Gut sein lassen, was war

 

Berührbar bleiben

Hände für Neues öffnen

 

Achtsam sein

auf die kleinen Anfänge

 

Wahrnehmen

Licht im Dunkel

Geheilte Wunden

Frieden.

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.