Zum Beten 5

Heute möchte ich – gerade mit Blick auf die anstehenden Weihnachtsfeiertage mit aller Geschäftigkeit und den notwendigen Besorgungen und Verpflichtungen – ein Wort der spanischen Mystikerin Teresa von Avila in den Vordergrund rücken und so zum zwischenzeitlichen Innehalten, Aufschnaufen und Nachspüren motivieren. Sie schreibt:

Wenn Euch der Gehorsam Beschäftigung mit äußeren Dingen aufträgt, dann versteht, dass der Herr zwischen den Kochtöpfen weilt.“

Unter dem „Gehorsam“ verstehe ich auch, dass man sich seinen Aufgaben (den „äußeren Dingen“ im Gegesatz zur Beschaulichkeit der inneren Meditation)  stellt, die halt jetzt getan werden müssen. Auch darin kann Gebet und Gottesbegegnung liegen in der Hingabe an das Essen, den Hausputz, die Organisation des Tages …

 

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.