WEG AUS DER GEWALT – internationaler Tag gegen Gewalt gegenüber Frauen

Am 25. November findet alljährlich der Aktionstag gegen Gewalt gegen Frauen statt. Gerade in diesem Jahr hat die sexualisierte Gewalt gegenüber Frauen stark an Aufmerksamkeit gewonnen. Dadurch wächst – hoffentlich! – auch bei uns Männern die Sensibilität dafür, was geht und was nicht geht.

In der letzten Zeit treffe ich aber auch verstärkt auf andeutende Erzählungen von Seniorinnen über Gewalt (manchmal auch sexualisierte Gewalt), die ihnen in früheren Jahren, etwa im Zuge des Krieges, bei Vertreibung und Flucht angetan wurde. Diese traumatischen Erfahrungen wurden ebenfalls lange verschwiegen – zu beschämend waren die Erlebnisse, zu beschämend vielleicht auch die Reaktionen der ersten Zuhörer. Jetzt – im hohen Alter- drängen sie jedoch manchmal dazu, erzählt zu werden und dann auch erinnert zu werden und bezeugt.

Beschämend vor allem für uns Männer, beschämend, was Männer Frauen angetan haben und antun.

Gerade die Seniorinnen können bezeugen, dass jede Form von Gewalt, insbesondere aber sexualisierte Übergriffe, eine Langzeitwirkung haben und damit keine Banalität darstellen. Vielleicht bräuchte es viel mehr Seniorenseelsorgerinnen, die dafür ein offenes Ohr und ein offenes Herz haben, denen die älteren Frauen mehr vertrauen als den männlichen Seelsorgern. Auf jeden Fall brauchen sie Zuhörer(innen), die verstehen wollen, was vielleicht unverstehbar ist.

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.