Zusammen ist man weniger allein – 3. Treffen in Neumarkt-St. Veit

Bereits zum dritten Mal haben wir uns nun im Rahmen des diözesanen Projekt Neongrün statt beige der Seniorenseelsorge unter dem Titel „Zusammen ist man weniger allein“ im Erkerzimmer des Seniorenheimes Stift St. Veit getroffen. Mittlerweile hat sich ein gewisser Stamm herausgebildet, es kommen aber immer wieder Neue dazu. Diesmal waren 20 Frauen und Männer zusammengekommen, um miteinander Advent zu feiern.

Besonders schön war, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Nachmittag mitgestaltet haben. Eine Frau hat für uns zwei Adventskränze gebunden, zwei andere haben Kuchen gebacken. Ein Mann hat einen ganzen Koffer voller Liedhefte mitgebracht, aus denen wir dann immer wieder Adventslieder gesungen haben. Dazwischen lasen verschiedene Frauen und Männer Texte, kleine Gedanken, Gedichte oder auch ganze Geschichten. Auch eine Bildbetrachtung brachte uns dem Geheimnis der Menschwerdung Gottes näher. Ein Bild voll Nähe und Fürsorge, ein Bild mit einer lichtvollen Perspektive in dunkler Nacht, eine Nacht in göttlichem Blau.

Natürlich kam dabei auch die eigene Lebenssituation in den Blick, die Schwere der Advents- und Weihnachtszeit ohne den Partner. Diese Erfahrung hat aber die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wiederum das Gefühl von Verbundenheit spüren lassen.

Die zwei Stunden waren wie im Flug vergangen. Und das nächste Treffen wurde schon in zwei Monaten in den Blick genommen. Dazwischen gibt es die Gelegenheit, sich am 8. Januar um 14.30 Uhr im Cafe Windhager in Neumarkt-St. Veit zu treffen. Dazu ist keine Anmeldung nötig, man kann einfach dazukommen und ist herzlich willkommen.

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.