Pfarrverband Flossing: „Zusammen ist man weniger allein“

 

„Zusammen ist man weniger allein“ ist ein Projekt, das ich mit der Seniorenseelsorge im Erzbischöfl. Ordinariat in München entwickelt habe. Es richtet sich an Menschen, die vor einiger Zeit ihren Partner oder ihre Partnerin verloren haben. Da gilt es zunächst, die Trauer zu bearbeiten, dann aber auch, den normalen Alltag zu organisieren.  Dann tauchen jedoch auch Zeiten des Alleinseins auf. Man will was unternehmen, es aber nicht allein tun. Man braucht praktische Hilfe und weiß nicht, an wen man sich wenden kann. Man will für andere hilfreich sein und weiß nicht, wer einen braucht. „Ich brauche dringend jemanden zum Reden, ich bin so oft allein“ – das war ein Satz, den ich häufiger gehört habe bei den Treffen in Neumarkt-St. Veit.

Jetzt lade ich die Verwitweten des Pfarrverbandes Flossing zu einem netten Nachmittag bei Kaffee/ Tee und Kuchen ein. Bei diesem Treffen wollen wir überlegen, was die Verwitweten miteinander tun können, um die Zeiten des Alleinseins erträglicher zu machen. Dieser Nachmittag findet statt

am 14. Mai 2018 von 14.30 bis 16.30 Uhr im Pfarrheim in Flossing.

Für meine Planung ist es äußerst hilfreich, wenn man sich bis zum 5. Mai 2018 bei mir anmeldet – entweder telefonisch unter 0170 220 78 05 oder per Mail unter MTress@eomuc.de.

 

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.