Zusammen ist man weniger allein: 2. Treffen in Flossing

Am vergangenen Montag haben sich die Verwitweten zum zweiten mal in Flossing getroffen. Wieder waren 16 Personen anwesend. Wieder kamen manche schweren Erfahrungen zur Sprache: vor allem das Alleinsein und die Einsamkeit. „Wie hält man nur eine so lange Zeit des Alleinseins aus?“ war die Frage einer Teilnehmerin an eine Frau, die schon seit über 30 Jahren verwitwet ist.

Bei der großen Hitze der vergangenen Zeit habe ich einen inhaltlichen Impuls zum Thema „Wasser“ gegeben. Wie angenehm es ist, wenn einem jemand Wasser einschenkt und reicht, haben wir life erlebt. Wie köstlich Wasser bei großer Hitze in der Wüste ist, das haben wir dem „Kleinen Prinz“ von Saint-Exúpery entnommen. Und schließlich spricht Jesus in sengender Mittagshitze mit einer Frau über das „Wasser des Lebens“. „Wasser des Lebens“ war dann für die einen das Lachen oder das Singen oder der Glaube oder eine gute Predigt oder die Enkel ….

Dann wurden auch schöne Erlebnisse angesprochen: die beiden gemeinsamen Treffen in kleinerem Rahmen – einmal zum Kaffeetrinken und ein anderes Mal zum Eisessen. Neue Ideen wurden entwickelt: der Besuch bei einer Zaubervorstellung im November oder eines Kabaretts. Auch zu einer Marienandacht Ende September in Heldenstein wurde eingeladen. Am 1. September um 14.30 Uhr wollen sich eingie Teilnehmerinnen zum Kaffeetrinken beim Reichenspurner in Unterneukirchen treffen. Und schließlich das neue Treffen:

Es findet statt am

24. Oktober um 14.30 Uhr im Grünbacher Hof in Grünbach

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.