Warnung vor Betrug an der Haustüre

In der letzten Zeit häufen sich wieder Meldungen, nach denen vor allem Senioren um viel Geld und ihre Wertsachen gebracht werden. Manchmal kündigen sich die Verbrecher telefonisch an und geben sich als Polizisten aus. Sie „informieren“ darüber, dass Einbrecher unterwegs seien und es auch auf den Besitz der Angerufenen abgesehen hätten. „Die Polizei“ – in Wirklichkeit die Betrüger – würden die Wertgegenstände sichern, wenn sie in einem Beutel an der Wohnungstür hängen. Oder jemand würde vorbeikommen und das abholen.

Eine andere Masche ist, dass sich der Anrufer als (entfernter) Verwandter – etwa die Tochter eines Cousins – ausgeben. Sie erwecken das Vertrauen des Angerufenen, um dann mit einer finanziellen Notlage herauszurücken, die der Angerufene mindestens lindern könne. Natürlich sieht man von diesem Geld nichts mehr – und vom „entfernten Verwandten“ auch nicht.

Wenn Sie Anrufe bekommen oder gar Hausbesuch, den Sie nicht einschätzen können: Beenden Sie den Kontakt! Legen Sie auf oder schließen Sie die Tür! Lassen Sie niemanden an der offenen Tür, während Sie in der Wohnung etwas nachschauen oder holen.

Das Polizeipräsidium Oberbayern hat übrigens eine Broschüre herausgebracht, in der die 10 gängigsten Tricks vorgestellt werden. Diese Broschüre gibt es bei jeder Polizeidienststelle oder unter folgendem Link:

https://www.polizei.bayern.de/oberbayern/schuetzenvorbeugen/index.html/261791

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.