Online-Angebot der AOK für pflegende Angehörige

Die AOK hat ein neues Online-Angebot in ihrem Programm. Es ist sehr detailliert und bietet für viele verschiedene Problemfelder Ideen und Handlungsvorschläge. Dabei geht es zum einen um sehr allgemeine Hinweise, zum anderen aber auch um ganz spezielle Themen wie das Autofahren, um Suchterkrankungen, um den Umgang mit Gefühlen (etwa Scham). Auch sehr konkrete Tips gibt es dort zu finden wie etwa Vollmachten oder die Vereinbarkeit von Pflege und Berufstätigkeit. Ganz wichtig scheint mir der Punkt zu sein, wie Pflegende gut mit sich selbst umgehen können. Das ist nämlich meist die letzte Person, an die eine pflegende Angehörige denkt.

Im Folgenden zitiere ich die Mitteilung im Newsletter der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e. V.:

Ein neues Online-Angebot für pflegende Angehörige hat die AOK auf den Weg gebracht. Der „Familiencoach Pflege” vermittelt mit anschaulichen und praxisnahen Informationen, interaktiven Übungen, Videos und Audiodateien, wie Angehörige besser mit seelischen Belastungen umgehen können. Ein Fokus liegt auf schwierigen Pflegesituationen, wie der Betreuung von Menschen mit Demenz oder der Begleitung von Sterbenden. Wichtiger Schwerpunkt ist zudem die Bedeutung des Umgangs mit Freunden und Bekannten, um sich nicht selbst zu isolieren. Mit einer Vorauswahl können die Inhalte für den eigenen Bedarf ausgewählt werden. Die DAlzG hat beratend an der Entwicklung des Online-Coaches mitgewirkt. Das Angebot steht allen Interessierten kostenlos und anonym zur Verfügung unter:

http://pflege.aok.de

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.