WHO zur Demenz

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat auf ihrer Homepage https://www.who.int/news/item/02-09-2021-world-failing-to-address-dementia-challenge einen leider nicht auf Deutsch, sondern nur u.a. auf Englisch verfassten Bericht zur Demenz veröffentlicht. Danach wird die Anzahl der Menschen mit dieser Erkrankung von derzeit 55 Millionen auf 78 Millionen im Jahr 2030 steigen. Bessere Lebensbedingungen gibt es in den Ländern, die (wie Deutschland) über eine nationale Demenzstrategie verfügen. Das sind die meisten europäischen Länder, es sind vor allem die reicheren Länder.

Prophylaktisch wirken eine gute Schulausbildung, eine gesunde Ernährung, ausreichende soziale Kontakte. Die Entwicklung von Medikamenten scheint eher zu stagnieren.

Für uns bedeutet dieser Bericht eine Bestätigung, aber sicher auch eine Ermutigung, auf lokaler Ebene die Sorge für die Demenzerkrankten zu intensivieren. Denn die Demenz nimmt den Kranken nicht die Würde wie der Bericht betont.

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.