Category Archives: Seniorenbeauftragte

Informationsabend der Seniorenbeauftragten am 21. X. 2019

Beim letzten Informationsabend der Seniorenbeauftragten der Pfarreien und der Kommunen im Landkreis Mühldorf hat zunächst Verena Büchner vom Landratsamt Mühldorf das Projekt „Gesundheitsregionplus“ vorgestellt. Durch eine Vernetzung der verschiedenen Akteure sollen die Gesundheitsangebote besser koordiniert werden und neue Impulse, etwa zum Pflegenachwuchs gesetzt werden. Das Gesundheitsamt hat dazu beispielsweise die Aktion „lebensrettende Minuten“ ins Leben gerufen, um eine schnellere Hilfe bei Herzinfarkten zu ermöglichen.

Anschließend hat Claudia Schweiger den Hausnotruf und den Rauchmelder des Malteser Hilfsdienstes vorgestellt. Die Seniorenbeauftragten berichteten von einigen allein lebenden Menschen, die gestürzt waren und nur durch Zufall Hilfe erhalten hätten. Erst nach einem solchen Vorfall seien sie auf die Idee gekommen, einen Hausnotruf zu bestellen.  Die Kosten – so Claudia Schweiger – seien erschwinglich und könnten bei einem Pflegegrad auch durch die Pflegekassen weitgehend übernommen werden. Wichtig sei immer die Sicherheit, die durch einen Hausnotruf massiv erhöht werde. Niemand brauche Angst zu haben vor einem Fehlalarm. Claudia Schweiger betonte: „Bei uns ist immer ein Mensch dran.“

Im zweiten Teil des Abends berichteten dann einzelne Seniorenbeauftragte von gelungenen Projekten und auch von der einen oder anderen Schwierigkeit. Im Austausch konnten auf dem Hintergrund der reichen Erfahrung manche Idee ausgetauscht werden – etwa zur Kooperation mit dem örtlichen Seniorenheim oder dass bei einer Veranstaltung die Handhabung eines Defibrillators erklärt wurde.

Im kommenden Jahr wird es durch die Kommunalwahl zu Veränderungen bei den Seniorenbeauftragten kommen. Die steigende Anzahl der älteren Bürger erfordert es, dass sie „Ohr und Stimme“ für ihre Anliegen bekommen. Darüber waren sich alle einig, dass dies eine der wichtigen Aufgaben der Seniorenbeauftragten ist.

 

Leave a Comment

Filed under Allgemein, Seniorenbeauftragte

Nächster Informationsabend für Seniorenbeauftragte

Ich möchte schon mal auf den Termin des nächsten Informationsabends für die Seniorenbeauftragten im Landkreis Mühldorf hinweisen:

Montag, der 21. Oktober 2019 von 19.30 – 21.30 Uhr im Pfarrheim in Ampfing.

Es wird wieder viele interessante Informationen geben und auch die Möglichkeit zum Austausch. Eine persönliche Einladung kommt rechtzeitig.

Leave a Comment

Filed under Seniorenbeauftragte

Pflege im Spagat von Liebe, Trauer, Wut und Ohnmacht

Die Pflege von Demenzerkrankten wird zum weitaus überwiegenden Teil von Angehörigen übernommen. Sie tun es meist aus Liebe oder Pflichtbewusstsein. In jedem Fall nehmen sie viel auf sich an Aufgabe und Verantwortung, an Einschränkungen des eigenen Lebens, an Konflikten, die es zwangsläufig gibt. Dabei stellen sich ganz häufig sehr widerstreitende Gefühle ein: neben der Liebe und dem Pflichtgefühl auch Angst, Trauer, Ohnmacht etc. Diese Gefühle sind unangenehm und werden gerne verdrängt – auch, weil man dann besser „funktionieren“ kann. Dennoch sind diese Emotionen da.

Im Rahmen der Bayerischen Demenzwoche vom 15. – 22. September 2019 biete ich einen Gesprächskreis für die pflegenden Angehörigen an. Es sollen und können genau diese Gefühle und die zu Grunde liegenden Erfahrungen zur Sprache kommen. Meiner Erfahrung nach führt ein solcher Austausch zu einem Gefühl von Verbundenheit – es geht nämlich vielen so. Es führt so auch zu einem Gefühl von Solidarität – denn andere haben auch damit zu kämpfen. Und es gibt ein Gefühl von Erleichterung – denn andere haben auch ihre Strategien entwickelt.

Dieser Gesprächskreis findet am Montag, den 16. September von 15:00 – 16:30 Uhr im Ökonomiestadel in Mühldorf statt. Eine Anmeldung ist nicht nötig, Kosten entstehen keine. Die Demenzkranken können in dieser Zeit im Caritasheim betreut werden. Dafür bitte ich jedoch um eine Anmeldung im Caritasheim direkt. (Tel: 08631859-0)

Leave a Comment

Filed under Allgemein, Seniorenbeauftragte

Broschüren der Seniorenliga

Die Deutsch Seniorenliga hat eine ganze Reihe lesenswerter Broschüren.

Zu finden sind sie unter folgendem Link:https://www.deutsche-seniorenliga.de/infomaterial.html

Da finden sich z. B. Informationen über Gesundheitsthemen wie die schwächelnde Blase oder Verdauungsstörungen; dann auch über Pflegethemen wie der Umgang mit Keimen in der häuslichen Pflege; schließlich auch bei Alltagsthemen. Hier möchte ich die Broschüre über „Ältere Fußgänger“ hervorheben. Sie öffnet auch mir als jüngerem Autofahrer den Blick für die Einschränkungen älterer Verkehrsteilnehmer. Für die Senioren gibt es eine ganze Reihe Tipps, wie sie sich sicherer im Straßenverkehr beteiligen können.

Die Broschüren sind kostenlos als pdf-Datei herunterzuladen.

Leave a Comment

Filed under Allgemein, Seniorenbeauftragte

Bayerische Demenzwoche 2019

Die bayerische Staatsregierung veranstaltet in der Woche vom 15. – 22. September 2019 die erste „Bayerische Demenzwoche“. Dazu wird es zahlreiche Veranstaltungen geben. „Mein Ziel ist es, die Demenz stärker in die Öffentlichkeit zu rücken und den Bewusstseinswandel im Umgang mit dieser Krankheit voranzubringen. Mit der Demenzwoche wollen wir auf die vielfältigen Angebote für Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen hinweisen.“ sagt Staatsministerin Melanie Huml. Weitere Informationen zur Demenz und zur Demenzwoche finden Sie unter folgendem Link: https://www.stmgp.bayern.de/pflege/demenzwoche/

Im Landkreis Mühldorf haben das Katholische Kreisbildungswerk, die Caritas Mühldorf und die Seniorenseelsorger einige Veranstaltungen geplant. Wir beginnen mit einem Gottesdienst am Sonntag, den 15. September um 10.00 Uhr in St. Laurentius in Mühldorf.

Am Montag, den 16. September biete ich von 15.00 – 16.30 Uhr im Ökonomiestadel einen Gesprächskreis an zum Thema: „Pflege im Spagat von Liebe, Trauer, Wut und Ohnmacht.“

An selber Stelle veranstaltet Marianne Kaltner einen Tag später um 15.30 Uhr einen Nachmittag mit Liedern und Gedichten zur Herbstzeit.

Das Kino in Waldkraiburg zeigt am Donnerstag, den 19. 9. um 20.15 Uhr den Film Still Alice“ mit anschließendem Gesprächsangebot.

Außerdem bieten verschiedene Buchhandlungen und die Stadtbüchereien in Mühldorf und Waldkraiburg einen Büchertisch an.

Hier unser Flyer (bitte draufklicken):Bayerische Demenzwoche

Leave a Comment

Filed under Allgemein, Seniorenbeauftragte

Fachtag „Älterwerden im Quartier“

Über den Newsletter der Koordinationsstelle „Wohnen im Alter“ habe ich die Ausschreibung für eine – wie ich meine – interessante Fachtagung gefunden. Ich gebe die Informationen gerne weiter und hoffe, dass der ein oder andere teilnehmen kann:

Fachtag „Älterwerden im Quartier – Babyboomer gehen in Rente“ am 9. Oktober 2019 in München – Save the Date

Das Bayerische Sozialministerium organisiert am 9. Oktober 2019 einen Fachtag „Älterwerden im Quartier – Babyboomer gehen in Rente“. Nach einer Begrüßung durch Staatsministerin Kerstin Schreyer werden am Vormittag in mehreren Impulsreferaten und einer Podiumsdiskussion die Chancen und Stärken, die die Quartiersarbeit bietet, herausgearbeitet. Der Nachmittag dient dem praktischen Austausch der Teilnehmerinnen und Teilnehmern in Stationengesprächen zu verschiedenen Fragestellungen. Nähere Informationen und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie in Kürze auf dem Internetseite des Bayerischen Sozialministeriums: www.stmas.bayern.de/wohnen-im-alter

Leave a Comment

Filed under Allgemein, Seniorenbeauftragte

Bayern fördert Bürgerbus

Die bayerische Staatsregierung fördert den ÖPNV mit einem Programm, das den Einsatz von Kleinbussen mit bis zu neun Personen vor allem in den ländlichen Regionen ermöglichen soll. In einer Pressemitteilung schreibt Verkehrsminister Reichhart:

Gemeinden und Vereine, die ehrenamtliche Busfahrer für Kleinbusse einsetzen, werden ab sofort vom Verkehrsministerium unterstützt. „Der Freistaat fördert die Anschaffung eines Kleinbusses mit 50 Prozent, das sind bis zu 20.000 Euro pro Bürgerbus. Wer sich barrierefreie Fahrzeuge anschafft, erhält sogar bis zu 30.000 Euro von uns“, so Reichhart. „Unser Ziel ist es, den Kommunen einen Werkzeugkasten an die Hand zu geben, aus dem sie sich für ihre jeweilige Region bedienen können. Die Bürgerbusse sind ein wichtiges Instrument für den ländlichen Raum.“Bürgerbusse sollen ÖPNV-Lücken auf dem Land schließen.

Zuschüsse gibt es auch für Organisationsausgaben, wie zum Beispiel Fahrerlaubnisse zur Fahrgastbeförderung und alle notwendigen Unterlagen sowie ärztliche Untersuchungen. Zudem ist eine Pauschale von 2.000 Euro pro Jahr zur Unterstützung einer professionellen Organisation des Vereins und ausreichender Entwicklungsmöglichkeiten erhältlich.

Bürgerbusse sind regelmäßig verkehrende Kleinbusse (PKW) mit bis zu neun Sitzplätzen, inklusive Fahrerin/Fahrer. Sie dienen der lokalen Verkehrserschließung und ergänzen den ÖPNV vor Ort. Die Projekte können dort, wo bisher kein attraktives Angebot im ÖPNV vorhanden ist, die Versorgung verbessern und Bedienungslücken schließen. Der Schwerpunkt liegt auf den Fahrten für den täglichen Bedarf.

Leave a Comment

Filed under Allgemein, Seniorenbeauftragte

Bericht vom Informationsabend im Frühjahr 2019

Die ganze Lebenswelt der Senioren

Beim letzten Informationsabend der Seniorenbeauftragten hatten wir die ganze Welt der Senioren im Blick. Zunächst haben wir die pflegebedürftige Seite in den Vordergrund gestellt. Sigrid Auer von der Fachstelle für Senioren im Landratsamt Mühldorf hatte vier Koffer voller verschiedener Hilfsmittel dabei. Mit ihnen lassen sich etliche Beschwernisse leichter bewältigen. Die vielen anwesenden Seniorenbeauftragten zeigten sich überrascht und beeindruckt von der Vielzahl der unterschiedlichen Möglichkeiten. Menschen mit Einschränkungen in der Mobilität können sich wieder leichter waschen, sich anziehen oder ihr Essen zubereiten. Menschen, die schwer hören, haben vielfältigste Möglichkeiten, das Fernsehen oder Telefonate besser zu verstehen. Auch für Menschen, die an Demenz erkrankt sind, gibt es einfache Hilfen, etwa durch ein Telefon mit Bildtasten oder eine Matte, die bei Stürzen aus dem Bett ein Signal für den Angehörigen gibt. Damit haben manche Seniorenbeauftragte schon Erfahrungen in der eigenen Familie gemacht und bestätigten die große Entlastung, die hier möglich ist.

Nach dem Blick auf die Hilfsbedürftigkeit von Senioren habe ich im zweiten Teil einen Workshop vorgestellt, der den Blick auf die aktive Seite von Senioren und Hochaltrigen gelenkt hatte. Es gibt zusätzlich zum hohen bestehenden Engagement der Senioren noch eine große Bereitschaft, sich aktiv mit den Erfahrungen in die Gesellschaft einzubringen, wie Alfons Wastlhuber von der Freiwilligenagentur Ehrensache e.V. unterstrich. Er benannte als Beispiele die Lesepaten, die familiäre Pflege, die Betreuung von Pflegebedürftigen in der Nachbarschaft oder ganz praktische Hilfe. Allerdings seien den Senioren punktuelle Aktionen lieber als ein dauerhaftes Engagement. In der anschließenden Austauschrunde wurden viele Projekte in den einzelnen Gemeinden benannt, die zum Teil für Senioren gemacht werden, zum Teil aber auch von ihnen selbst initiiert und durchgeführt werden. Es gibt zum Beispiel einen sehr gut besuchten halbjährlichen Mittagstisch in Reichertsheim oder das „Cafe Miteinand“ in Gars als Treffpunkt von Geflüchteten und Garsern unter hoher Beteiligung auch Älterer. Einige Seniorenbeauftragte berichteten von Vorträgen zur Sicherheit oder zur Sturzprophylaxe. In Mühldorf wurde ein Seniorenforum gegründet, bei dem Senioren Angebote für Senioren machen.

So haben die Seniorenbeauftragten wieder gute Anregungen bekommen, nicht nur die hilfsbedürftigen  Senioren zu unterstützen, sondern auch die vielen „Fitten“ bei ihrem Wunsch, ihre Kompetenzen für andere und zur eigenen Freude einzusetzen

Leave a Comment

Filed under Seniorenbeauftragte

Informationsabend am 20. Mai 2019

Ich möchte noch einmal auf unseren nächsten Informationsabend für die Seniorenbeauftragten der Kommunen und der Pfarreien im Landkreis Mühldorf hinweisen. Er findet am kommenden Montag, den 20. Mai 2019 von 19.30 – 21.30 Uhr im Pfarrheim in Ampfing statt. Wir geben unter anderem Informationen über Hilfsmittel für den Alltag sowie über das ehrenamtliche Engagement von Senioren und Hochbetagten. Außerdem ist wie immer der Rahmen zum kollegialen Austauschüber Ideen und Projekte.

Leave a Comment

Filed under Seniorenbeauftragte

Aktionswoche „Zu Hause Daheim“ – ein Angebot der Fachstelle für Senioren in Mühldorf

Sigrid Auer von der Fachstelle für Seniorenarbeit im Landratsamt Mühldorf hat mich auf folgende Veranstaltung aufmerksam gemacht. Ich glaube, das ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, sich zu informieren, wie der Alltag daheim etwas leichter zu bewerkstelligen ist. Sie schreibt:

Offene Sprechstunde „Alltagshilfen“ – Aktionswoche „Zu Hause Daheim“

Im Rahmen der vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales initiierten bayernweiten Aktionswoche „Zu Hause Daheim“ geht die Fachstelle für Seniorenarbeit am Landratsamt Mühldorf a. Inn auf Landkreis-Tour. In einer offenen Sprechstunde stellen Sigrid Auer und Matthias Burger praktische Alltagshilfen wie zum Beispiel Klingelverstärker, Smart-Geschirr oder einen digitalen Türspion vor. Diese technischen Unterstützungsmittel sollen ein möglichst langes und gutes Leben in den eigenen vier Wänden fördern.

Interessierte können sich zudem über barrierefreie Umbaumaßnahmen in Haus und Wohnung, Finanzierung- und Zuschussmöglichkeiten sowie zu alternativen Wohnformen und verschiedenen Hilfsdiensten informieren. Ebenso wird die ehrenamtliche Wohnberatung für ältere und pflegebedürftige Menschen im Landkreis Mühldorf a. Inn vorgestellt.

Termine der offenen Sprechstunde:

Freitag,  17.05.2019, 09:00 bis 12:00 Uhr, Landratsamt Mühldorf a. Inn, kleiner Sitzungssaal

Montag, 20.05.2019, 09:00 bis 12:00 Uhr, Bürgerbüro Neumarkt-St. Veit

Dienstag, 21.05.2019, 09:00 bis 12:00 Uhr, Sitzungssaal im Rathaus Haag in OB

Mittwoch, 22.05.2019, 09:00 bis 12:00 Uhr, Bürgerbüro Waldkraiburg

Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Ansprechpartner für weitere Fragen ist Sigrid Auer von der Fachstelle für Seniorenarbeit: Tel.Nr. 08631/ 699 950.

Leave a Comment

Filed under Allgemein, Seniorenbeauftragte