Fortbildung für Seniorenclubleiterinnen zum Thema „Männer“

Letzte Woche haben die Seniorenclubleiterinnen und -leiter eine Fortbildung zum Thema „Männer“ bekommen. Adelheid Widmann vom Erzbischöflichen Ordinariat München brachte uns diese Personengruppe spielerisch und nachdenklich nahe. Geschlechtsspezifische Rollenvorstellungen wurden aufgebrochen: es gab auch Richterinnen und Heerführerinnen im alten Israel, Gott hat männliche und weibliche Züge, Männer haben „weibliche“ Hobbies wie das Sticken.

Typisch „männliche“ Gesprächsthemen sind Fahrzeuge (Autos, Traktoren), bei „Schuhen“ fühlen sich eher die Frauen angesprochen. Auch in der Bibel und in der Kirche gibt es sehr unterschiedliche Männer: den fürsorglichen Josef und den machthungrigen Herodes, den prophetischen Johannes und den zurückgezogenen Klaus von der Flüe. „Der Unterschied zwischen Frauen und Männern ist kleiner als der zwischen den Männern“, so sagte es Adelheid Widmann.

Im neuen Kursmaterial gibt es Anregungen für die Arbeit mit Männern – etwa einen „Männerstammtisch“, bei dem das Erzählen des eigenen Lebens im Vordergrund steht. Oder das „repair-cafe“, bei dem Männer ihre handwerklichen Fähigkeiten zur Geltung bringen können im Reparieren kaputter Gegenstände. Daneben wieder einige religiöse Angebote, etwa eine Adventsfeier zum Hl. Josef oder ein „Traktorquiz“. Erstaunlich, was man da alles neu oder wieder entdecken kann!

Die Impulse für die Seniorenarbeit 2015/ 2 kann in der Seniorenpastoral im Erzbischöfl. Ordinariat München bestellt werden.

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.