Der Himmel – unser Ziel?

Am heutigen Fest Christi Himmelfahrt rückt in den Blick, was nach unserem Leben mit uns geschieht. Ist alles aus? Gibt es ein – wie auch immer – geartetes Leben nach dem Tod? Kehren wir „in das feinstoffliche Leben zurück“, wie ich es in einer Broschüre gelesen habe? Gibt es eine Wiedergeburt, unter Umständen in einer Endlosschleife? Gibt es ein weiteres irdisches Leben in einer anderen Form?

Das alles wissen wir nicht. Und doch hat jede_r von uns eine eigene Vorstellung davon in sich (und die ihr/ ihm hoffentlich hilft, das Leben hier besser zu bestehen).

Manche davon sind angstbesetzt, etwa der Glaube an eine ewige Verdammnis (die die katholische Kirche jahrhundertelang verkündet hat). Andere sind gefühlsneutral. Hoffnungsvoll stimmt mich nur die Vorstellung, dass wir nach unserem Tod zu Gott „erhoben“ werden, um es mit dem Evangelium und der Apostelgeschichte zu sagen.

Bildergebnis für himmel

„Himmel“ meint ja in diesem Zusammenhang ja nicht die sichtbaren Wolken, sondern den Bereich des Göttlichen. Dass mein Leben mit allem Ungenügen, Scheitern, Versagen, Fragmentarischen in den göttlichen Bereich gehoben wird und dort vollendet, das lässt mich jetzt schon mit allem ein wenig gnädiger sein.

So wünsche ich allen ein Fest der Himmelfahrt – nicht nur von Jesus Christus, sondern von allen Menschen. Das ist übrigens auch ein Wunsch, der mir oft begegnet, wenn wir an die Verstorbenen denken und ich frage, was man ihnen wünscht: dass es ihnen gut geht, dass sie keinen Kummer haben, kein Leid, vollen Frieden, viel Freude. Im Bild der Bibel ausgedrückt: den Himmel.

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.