Gedanken zum Erntedankfest 2018

Ursprünglich ist das Erntedankfest ein bäuerliches Fest im Bewusstsein, dass eine gute Ernte nicht selbstverständlich und nicht nur das Ergebnis menschlicher Arbeit ist, sondern vielen unwägbaren Einflüssen ausgesetzt ist.

Mittlerweile hat sich unsere Gesellschaft jedoch gewandelt von einer landwirtschaftlichen hin zu einer Industrie- und Dienstleistungsgesellschaft. Da ist die „Ernte“ nicht mehr so leicht sichtbar. Das gemeinschaftliche Fest der Bauern mit einem „Arntbier“ findet nicht mehr statt, zumindest nicht in den Dienstleistungs- und Industriebetrieben. Nachklang sind höchstens noch die „Weihnachtsfeiern“ im Advent, aber auch da steht die „Ernte“ selten oder überhaupt nicht im Blickpunkt.

Meiner Frau verdanke ich den Hinweis, dass es vor einer Erntedankfeier erst einmal viel Arbeit gegeben hat. Beim Erntedankfest wäre also auch der Anlass zur Rückschau auf die viele Arbeit des vergangenen Jahres gegeben. Mit den Vorgängen aus der Landwirtschaft beschrieben: beginnend mit dem Ackern und Pflügen auf dem Feld (wie es jetzt grade geschieht) über das Säen und Düngen bis schließlich hin zur Ernte und dem Einbringen der Ernte ein Jahr nach dem Pflügen.

Auf die moderne Gesellschaft und ins Persönliche angewandt: Was habe ich im vergangenen Jahr gearbeitet? Was habe ich erreicht? Was ist gelungen?

Ich denke dabei sowohl an den jeweiligen „Arbeits“platz (auch der Hausfrauen, der Mütter, der Arbeitslosen, der Rentner etc.) wie auch den sehr persönlichen, privaten, intimen Bereich: Mit welchen Themen und Fragestellungen war ich im letzten Jahr beschäftigt? Was konnte ich klären – und was ist noch offen? Mit wem habe ich dabei zusammengearbeitet, wer hat mich unterstützt? Wem verdanke ich die ein oder andere Anregung? Mit wem zusammen könnte ich mein „Arntbier“ trinken?

Vielleicht spürt dann der ein oder die andere auch, dass manches „Glück“, „Zufall“ oder „Fügung“ war – dem eigenen Einfluss enthoben. Vielleicht ist das dann der Punkt, an dem das Gespür aufkommt für etwas, das größer, stärker, ermächtigender ist als wir Menschen. Vielleicht ist dann der Anlass gegeben, das Erntedankfest in seiner spirituellen Ausrichtung zu feiern.

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.