Treppenlifte – eine Umfrage der Verbraucherzentrale

Im neuesten bagso-Newsletter wird auf eine Umfrage der Verbraucherzentrale in NRW hingewiesen. Sie untersucht die Qualität von Treppenliftfirmen. Auf ihrer Homepage schreibt die Verbraucherzentrale:

Stufen und Treppen stellen für Menschen, die auf Gehhilfen oder einen Rollstuhl angewiesen sind, oft unüberwindbare Hindernisse dar. Nur ein Bruchteil an Wohnungen ist angemessen auf diese Hürden eingerichtet. Ein Treppenlift befördert Menschen mit starken Gehbehinderungen sicher in die gewünschte Etage. Die barrierefreie Technik hat jedoch auch ihren Preis – und ihre Tücken:

Untergeschobene Verträge, Verweigerung des Verbraucher-Widerrufsrechtes, Planungsfehler beim Einbau, Sicherheitsmängel sowie schludrige Wartung und nachlässiger Service – so lauten die eigentlichen Barrieren, die Kunden häufig erst aus dem Weg räumen müssen, bevor sie problemlos auf einem Treppenlift Platz nehmen können.

Im weiteren Verlauf finden sich auch sehr lesenswerte Hinweise und Tips, worauf man beim Kauf und auch schon in der Planung achten sollte. Im Newsletter der bagso gibt es den Link dazu mit folgendem Text:

Die Verbraucherzentrale NRW führt eine Online-Umfrage zum Thema Treppenlifte durch. Verbraucherinnen und Verbraucher berichten immer wieder von schlechten Erfahrungen bei der Anschaffung von Treppenliften. Deshalb möchte die Verbraucherzentrale einen Überblick über Vertriebsmethoden und Verbraucherfallen gewinnen. Ziel ist der bessere Schutz von Verbraucherinnen und Verbrauchern durch das Aufdecken von Vertriebsmaschen. Die Befragung läuft bis zum 30. September 2020. Die Verbraucherzentrale stellt schon jetzt eine Übersicht zum Kauf von Treppenliften auf ihrer Internetseite zur Verfügung.

Zur Umfrage

Zur Übersicht vor dem Kauf

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.